StartseiteKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
## Suprise, Surprise


Hollywood RPG
 

Teilen | 
 

 ## Suprise, Surprise

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: ## Suprise, Surprise   Di 29 Jul 2014 - 19:17

Ich war ziemlich fertig, als ich endlich minen Koffer in der Handy hielt und mein Handy aus der Tasche zog. Ich wollte André überraschen. Ich war nach Deutschland geflogen und er wusste nichts. Ich wählte seine Nummer und startete einen Videoanruf. Als er ran ging, lächelte ich. "Hallo Schatz." sagte ich auf Deutsch oder versuchte es zumindest. "Ich weiß gar nicht, wie spät es bei dir gerade ist. Aber ich vermisse dich so. Was machst du gerade?" fragte ich. Ich wusste nicht, ob er am Hintergrund vielleicht erkannte, wo ich war. Ich versuchte es zu vermeiden, dass Schilder mit deutscher Aufschrift nicht auf dem Bild zu sehen war, was er sah. Gar nicht so einfach am Flughafen. Das alles war doch verrückt. Ich war wirklich spontan geflogen, hatte ein Vermögen für das Ticket gezahlt und musste hoffen bei ihm unterzukommen, weil ich kein Hotel gebucht hatte. Ich hoffte nur, dass er in der Stadt war und nicht mit seiner Mannschaft oder der Nationalmannschaft unterwegs. Aber er würde mir sicher gleich antworten.
Nach oben Nach unten
Dianna Agron
avatar

NAME : Dianna elise Agron

Weiblich

BeitragThema: Re: ## Suprise, Surprise   Di 29 Jul 2014 - 19:50

Mein Handy klingelte und ich fischte es aus meiner Tasche, nach dem ich die Wohnungstür geöffnet hatte. Als ich sah, dass es Kat war, ging ich sofort ran. "Hallo, mein Engel." lächelte ich. Ich begrüßte sie auf Englisch, auch wenn ihr Versuch Deutsch zu reden wirklich niedlich klang und mich schmunzeln ließ. "Es ist nachmittags, mein Schatz." erklärte ich. Ich war froh sie zu sehen. Ein großen Dank an moderne Technik. Ohne Videotelefonate und Skype wäre diese Beziehung kaum auszuhalten. Ich vermisste eine kleine Katerina unendlich. Lange hatten wir uns nicht sehen können. "Ich bin gerade vom Training gekommen." erklärte ich. "Ich dachtem du arbeitest. Ich wollte dich nicht stören." fügte ich hinzu und versuchte heraus zu finden wo sie war. Auf dem kleinen Handybildschirm war das nicht einfach und es konnte überall sein. Ab und zu lief jemand im Hintergrund lang. Vielleicht ein Einkaufszentrum? Ich hatte keine Ahnung um ehrlich zu sein und auch keinen besseren Tipp. Aber vielleicht veriert sie mir es ja. Ich ließ mich jedenfalls erstmal aufs Sofa fallen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: ## Suprise, Surprise   Di 29 Jul 2014 - 20:04

Ich sah, dass er schmuzelte. "Hey. Nicht lachen. Ich kann eben nicht so gut Deutsch. Du musst mir mehr beibringen." sagte ich. Dann nickte ich. "Nachmittag. Okay. Sorry, ich bin ein bisschen verplant." Er erklärte, dass er gerade vom Training kam und ich lächelte. "Wie war das Training.?" wollte ich wissen. Ich ging ein wenig weiter. Ich wusste noch nicht, wie ich mir das alles vorgestellt hatte. Ich musste auch noch vom Flughafen Köln-Bonn zu ihm kommen. Ich hatte keine Ahnung wie. Vielleicht würde ich mir einfach ein Taxi suchen. Dann müsste ich seine Wohnung finden. Die Adresse hatte ich ja zum Glück. "Nein. Ich hab frei. Hatte zuletzt einen Nachtdreh und jetzt eine Weile frei." erklärte ich ihm. Schließlich blieb ich stehen. "Schatz, ich muss dir was zeigen." sagte ich und richtete die Handy Kamera weg von meinem Gesicht und auf ein Schild mit der Aufschrift 'Flughafen Köln-Bonn.' Mal sehen, ob er daraus schloss, wo ich war und was das bedeutete. Ich hoffte es doch, aber André war ja nicht dumm. Es war unfassbar ihm jetzt so nah zu sein.
Nach oben Nach unten
Dianna Agron
avatar

NAME : Dianna elise Agron

Weiblich

BeitragThema: Re: ## Suprise, Surprise   Di 29 Jul 2014 - 21:37

"Ich hab nicht gelacht." verteidigte ich mich. "Ich freue mich dich zu sehen, Schatz. Und ich bringe dir gerne noch was bei, weil ich es unglaublich süß finde,wenn du Deutsch redest." lächelte ich. "Aber eigentlich finde ich dich immer süß. Deswegen ist das nichts besonderes." sagte ich. "So verplant, dass du keine Uhrzeiten mehr umrechnen kannst? Und dein Handy sagt dir das nicht?" Ich hob eine Augenbraue und lächelte. "In Ordnung. Eine gute Ablenkung von meiner Sehnsucht nach dir." gab ich zu. "Oh wirklich? Wie schön. Genießt du die freie Zeit wieder mit Claire am Strand? Dann schick mir wenigstens ein Foto." sagte ich. Schließlich meinte sie, sie müssen mir etwas zeigen und drehte die Kamera weg von sich. Ich brauchte einen Augenblick um die Bedeutung zu realisieren. "Oh. Mein. Gott." murmelte ich und schlug eine Hand vor den Moment. "Baby, was machst du in Deutschland?" rief ich fast vor Freude. Ich konnte es nicht glauben, dass sie so nah war. köln-Bonn, wirklich? Sie kam einfach hierher um mich zu besuchen? Das war die beste Überraschung.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: ## Suprise, Surprise   Di 29 Jul 2014 - 22:00

"Ich glaube ein bisschen mehr Deutsch kann ich gebrauchen. Ich kann zwar schon ein paar Sprachen, aber ich finde die meines Schatzes sollte ich auch können, oder?" fragte ich und grinste. "Schatz, du spinnst doch. So süß bin ich nicht. Auf keinen Fall. Und ja.So verplant bin ich gerade. Ich habe kaum geschlafen. Nachtdreh. Wie gesagt. Aber meine Sehnsucht war zu groß." gab ich zu und grinste ihn nochmal an. Die Erfindung des Smartphones war fantstisch. Dann zeigte ich ihm das Schild und nach einem Moment brüllte er fast ins Telefon. Ich schenkte die Kamera zurück zu mir. "Die Sehnsucht hat mich umgebracht und ich habe Drehfrei. Also bin ich zum Flughafen gefahren und jetzt bin ich hier um meinen Schatz zu sehen." erklärte ich. Es war einfach toll hier zu sein. Egal wie müde ich war. "Sag mal, welchen Zug muss ich nehmen um zu dir zu kommen oder ist es einfacher ein Taxi zu nehmen?" fragte ich. Ich wollte auf dem schnellsten Weg zu ihm kommen. Ich hielt es nicht mehr lange aus. "Ich liebe dich."
Nach oben Nach unten
Dianna Agron
avatar

NAME : Dianna elise Agron

Weiblich

BeitragThema: Re: ## Suprise, Surprise   Do 31 Jul 2014 - 14:23

"Ach, mit englisch kommen wir doch ganz gut klar. So wird mein englisch wenigstens noch ein bisschen besser." sagte ich. Man merkte nicht nur an meinem Akzent, dass englisch nicht meine Muttersprache war. Manchmal verhaspelte ich mich oder machte blöde Fehler mit der Gramatik. Aber das war okay. So lange sie mich verstand und ich mich nicht all zu sehr blamierte, konnte ich gut damit leben. "Was soll das heißen, ich spinne?" wollte ich wissen und guckte beleidigt. "Das ist nicht sehr nett von dir, Schatz." meinte ich ernst. Lange hielt ich das nicht durch. Ich musste grinsen. "Und natürlich bist du süß. Was anderes glaube ich nicht." sagte ich.
Im nächsten Moment war ich hin und weg von dieser Erkenntnis. Katerina war in Deutschland, genau genommen ziemlich in der Nähe. "Schatz, ich fasse es nicht. Du kommst einfach so nach Deutschland um mich zu besuchen?!" Ich schüttelte ungläubig den kopf. "Nimm dir ein Taxi hierher, das geht am schnellsten und ich muss dich jetzt sehen." sagte ich. Theoretisch sah ich sie ja, aber eben so richtig.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: ## Suprise, Surprise   Do 31 Jul 2014 - 14:52

"Dein Englisch ist doch so schon gut, Schatz. Ich habe jedenfalls kein Problem damit dich zu verstehen. Und deine Kollegen sprechen zum Teil ein viel schlimmeres Englisch als du." grinste ich. Er machte seine Sache wirklich gut. "Ich liebe dich, Schatz. Und ich bin nicht süß. Aber du bist der Beste." erklärte ich. Dann nickte ich. "Okay, dann suche ich mir ein Taxi. Ich kann es kaum erwarten, dich in den Arm zu nehme, Liebling. Ich hoffe die Fahrt zu dir ist nicht zu weit. Sonst sterbe ich auf dem Weg vor Sehnsucht." gestand ich und lächelte etwas. Das war doch verrückt, dass ich jetzt hier war, aber ich freute mich unfassbar darüber. Ich verließ irgendwie den Flughafen und suchte nach einem Taxi. Ich hatte nicht vor den Anruf zu beenden bis ich bei André war. Ich wollte halt einfach so lange mit ihm reden. Ich erklärte dem Taxifahrer wohin ich wollte und bedankte mich bei ihm, als er meinen Koffer in den Kofferraum packte. "Wie lange dauert es bis ich bei dir bin?" fragte ich und grinste ihn an. Wenn ich ihn sah grinste ich sowieso fast immer.
Nach oben Nach unten
Dianna Agron
avatar

NAME : Dianna elise Agron

Weiblich

BeitragThema: Re: ## Suprise, Surprise   Fr 1 Aug 2014 - 22:20

"Aber es könnte besser sein." sagte ich. "Meine Kollegen haben auch keine amerikanischen Freundinnen. Außer Mats und der spricht mindestens genauso gut wie ich. Oder genauso schlecht wie ich. Je nachdem, wie man es betrachtet." erklärte ich.
Ich schüttelte ziemlich vehement den Kopf. "Natürlich bist du süß. Und nein, ich bin nicht der Beste. In eigentlich gar nichts bin ich der Beste. Aber solange dir alles, was ich bin reicht, ist das völlig in Ordnung für mich." sagte ich. Ich war ein ziemlich kritischer Mensch was mich und meine Leistung anging. "Tu das. Ich kann es kaum erwarten dich hier zu haben, jetzt wo du so nah bist." sagte ich. Sie schien für einen Moment beschäftigt. Also legte ich das Telefon kurz auf der Arbeitsplatte ab und nahm mir etwas zu trinken, da ich während des Telefonats in die Küche geschlendert war. Schließlich stellte sie mir eine Frage bezüglich der Fahrt. Ich nahm das Handy wieder in die Hand und antwortete: "Es dauert so zwanzig bis fünfundzwanzig Minuten, das sollten wir beide irgendwie überleben können."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: ## Suprise, Surprise   Fr 1 Aug 2014 - 22:36

"Unsinn. Ihr sprecht beide verdammt gut. Dein akzent klingt übrigens mehr als süß. Hab ich das schon mal gesagt?" fragte ich. §Hör doch mal auf immer zu sagen, dass du nicht gut bist. Du kannst ziemlich viele Sachen verdammt gut und für mich wirst du immer der beste sein. Ich liebe dich so wie du bist egal ob du Macken hast oder sonst was. Kein Mensch ist wirklich perfekt, aber in meinen Augen kommst du schon nah dran." sagte ich und schenkte ihm ein Lächeln. Er konnte es ja zum Glück sehen. "Ich kann es auch kaum erwarten bei dir zu sein." Dann sagte er mir, dass es wohl 20 oder 25 Minuten waren bis ich bei ihm war. "Okay, ich glaube das halte ich noch aus. Jetzt bin ich ja fast bei dir und nicht mehr in LA." Ich hatte es mir im Taxi bequem gemacht und lehnte meinen Kopf an die Scheibe. Ich beendete den Anruf immer noch nicht. "Ich kann es kaum noch erwarten. Gleich bin ich bei dir. Ich hofe doch, dass ich heute nacht bei dir schlafen kann. Ich habe nichts geplant. Kein Hotel gebucht und gar nichts. Ich wollte dich einfach sehen."
Nach oben Nach unten
Dianna Agron
avatar

NAME : Dianna elise Agron

Weiblich

BeitragThema: Re: ## Suprise, Surprise   Do 14 Aug 2014 - 18:02

„Süß? Ich finde den wirklich nicht süß sondern eher ziemlich nervig. Man merkt sofort, dass ich diese Sprache nur gelernt und nicht schon immer gesprochen habe. Und obwohl ich jetzt mit dir zusammen bin und mehr Englisch rede als vorher, wird das nicht besser.“ Gab ich zu. „Ich hab ja nicht gesagt, dass ich ihn nichts gut bin.“ Meinte ich dann. „Aber ich hab eine Menge Macken und bin definitiv nicht der Beste.“ Ich war nicht mal nah dran wie sie es sagte. Dafür war ich ziemlich Beispiel viel zu stur und sonderlich geduldig war ich auch nicht. Außerdem konnte ich nicht gut verlieren. Sie hatte einfach noch nicht die Chance gehabt meine größten Schwächen kennen zu lernen. Um ehrlich zu sein, kannten wir uns noch nicht besonders gut und waren trotzdem ein Paar. Das war schon verrückt. Natürlich wussten wir schon eine Menge über den Charakter des anderen – schließlich musste das gereicht haben um sich in einander zu verlieben. Aber mit den Vorlieben sah es schon schlechter aus und ihre Eigenarten kannte ich so gut wie gar nicht. Natürlich war einiges interpretierbar, aber trotzdem. „Was ist das denn für eine Frage? Dafür müsste ich dich fast im Hotel schlafen lassen.“ Erklärte ich kopfschüttelnd. „Glaubst du ernsthaft ich schick dich zum Schlafen woanders hin?“
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: ## Suprise, Surprise   Sa 16 Aug 2014 - 14:58

„Na und? Das hört man bei mir auch bei jeder Sprache, die nicht Englisch ist. Das ist doch kein Drama. Du bist und spielst in Deutschland, da brauchst du das Englisch ja nicht so dringend und ich kann dich gut verstehen und mag es dich Englisch reden zu hören.“ Meinte ich. Dann schüttelte ich leicht den Kopf. „Jeder hat Macken und ich bin mir sicher, dass ich jede deiner Macken liebe, wenn ich sie erst einmal alle kenne!“ grinste ich. Sowas mussten wir voneinander noch erfahren. Ich hoffte aber auch, dass er mit meinen Macken klar kam. Ich war ja eindeutig nicht perfekt. Alles andere als perfekt um ehrlich zu sein. „ANDRÉ, du bist fies. Ich will in deinen Armen schlafen. Darauf freue ich mich schon die ganze Zeit. Ich hab seit du weg bist auf dem Sofa geschlafen, weil es so leer war im Bett ohne dich!“ gab ich zu. Ich würde ihm auch noch ein weiteres T-Shirt wegnehmen, weil es nach ihm riechen würde und ich wieder ein Stück von ihm haben wollte. Ich konnte das Wiedersehen kaum noch erwarten. Endlich fühlte ich mich wieder gut und endlich hatte ich wieder das Gefühl etwas essen zu können ohne das mir schlecht wurde. Nach André Abreise hatte ich wenig oder fast nichts gegessen. Vermutlich sah man das meinem Körper mittlerweile an… Egal. „Ich bin gleich da. Ich glaub wir sind schon in deiner Stadt.“
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: ## Suprise, Surprise   

Nach oben Nach unten
 

## Suprise, Surprise

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hollywood - behind the curtains ::  :: Archiv :: Inplay Archiv-